Samstag, 13. Januar 2018

Samstagsplausch 02/18

(c) unsplash.com

Und wieder setze ich mich gern zu Ihnen an den Tisch. Wie geht es Ihnen, was hat sich so getan?  Gib`s noch einen Kaffee? 185 Ansichten

Die letzten Wochen 2017 und die erste Woche 2018 habe ich aufgrund meiner selbstverordneten Blog-Pause ausgelassen. Überhaupt war ich selten Online während der Pause. Das tat mal gut. Wo jetzt beginnen?

1. Glück


Beweisfoto ;-)
Ich muß noch eine Geschichte zu Ende führen, die ich hier begann. Nur so viel: von meinen 7 (!) Kirschbaum-zweigen hat ein EINZIGER geblüht. Das aber absolut zur richtigen Zeit, einen Tag vor Heiligabend. Das passt gut, denn in meinem Fall hat das neue Jahr im Vergleich zu 2017 viel Luft nach oben, wie man so schön sagt. Na, schau`n wir mal... Das Glück kann 2018 kommen ;-)

2. Vorsatz


"Gute" Vorsätze zu Silvester fassen - das ist eigentlich nicht mein Ding. In diesem Jahr ist das anders. Ich nehme mir vor, endlich wieder zu malen. Das hat folgenden Hintergrund:

Seit der letzten Malreise - und die ist schon fast 2 Jahre her - liegt mein Malzeugs rum... Die letzte "Lehrerin" hat ständig in meinen Zeichnungen rumgetan und ziemlich sauer reagiert, wenn ich nicht nach ihren Vorgaben malte. Ich denke, ich habe letztendlich dann einfach meinen Spass daran verloren. Ich will ihn zurück haben! Daher nehme ich mir vor, jeden Monat wenigstens ein Aquarell (oder was anderes) zu malen! Ja, ich weiß, das klingt ein bißchen nach Zwangstherapie. Aber, nun habe ich es aller Welt verkündet, da werde ich mich wohl dran halten müssen ;-))). 

3. "Vorstadtweiber"


Bei uns ist im ORF die 3.Staffel ist angelaufen. Diese "Weiber" entsprechen nun gar nicht dem moderen Frauenbild. Statt unabhängig zu sein, suchen sie Abhängigkeit von reichen und prominenten Männern. Das haben Alice Schwarzer und Maxie Wander nun wirklich nicht gewollt. Und die Auserwählten der Vorstadtweiber? Die sind korrupt und kriminell. Alles wird durch österreichische Sprüchlein zusammen gehalten. Mich amüsiert dieser Unsinn. Hätte ich von mir selbst nie gedacht ... ;-).

4. Plastikmüll


Der Aufreger der Woche waren ja eigentlich die Computer-Chips. Aber dazu fällt mir nichts ein, es wundert mich nicht, ich bleibe altmodisch, d.h. Vorsicht mit Smart Home...

Ich war total perplex zu hören, dass so viel Plastikmüll exportiert wird. Ich dachte bisher, dass unsere mitteleuropäischen Recyclingsysteme super funktionieren.

Das Grundübel scheint aber nicht nur die Menge des Müll zu sein, sondern auch seine Qualität. Er ist nicht gut recyclingfähig, obwohl die Hersteller weitaus mehr recyclingfähige Plastik herstellen könnten. In der Situation sehe ich insgesamt eine große Chance für die Umwelt, denn nun ist da ein ordentlicher Druck im Kessel ist...


5. Blogbaustelle


Während meiner selbstverordneten Pause habe ich am Blog ein bißchen rumgebastelt. Das ist neu:

- Im Netz habe ich einen Artikel über "Webmentions" gelesen, welches Nennungen des Posts in anderen Social Media Kanälen (G+, Twitter, Facebook u.ä.) im Blog zusammenführt. Über Brid.gy habe ich das Dingsda eingerichtet. Allerdings weiß ich noch nicht, ob meine Installation funktioniert...;-))).

- Es gibt nun neben Trusted Blogs, Email, Blog50plus zwei weitere Verfolger-Möglichkeiten;-) und zwar G+ und Bloglovin.

Das war`s für heute von mir. Gleich schaue ich mal, was sich so bei Ihnen tut. Und ich bin auch gespannt, wer hier mitplauscht. Die Tür ist offen...

Liebe Grüße, Petra

Der Artikel ist verlinkt zu Andreas Samstagsplausch und zu Pünktchen und Victorias H54F.

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    über deinen Punkt 4 musste ich die Woche auch grübeln. Ich wusste bislang auch nicht, dass Deutschland (so viel) Plastikmüll exportiert. Da stimmt doch im System etwas nicht, wenn schon Müll hin und her transportiert wird. Hilfe. Punkt 5 sind böhmische Dörfer für mich. Wovon sprichst du? Schwäbisch kann ich da nur mit "Hä?" kommentieren. Tatsächlich aber habe ich ein paar Links gesammelt, in denen es wohl um ein ähnliches Thema geht. Mein Vorhaben ist, mich da irgendwann auch mal mit auseinanderzusetzen. Aber da es erst mal bei 24/7 bleibt, gibt es bis dahin noch jede Menge anderen Kram zu tun. Ähnlich wie bei dir Punkt 2 (bei mir ist es das Nähen, das ich "strategischer angehen" möchte).

    Hab es nun erst mal fein, viele Grüße

    Anni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anni, "Hä" sage ich noch heute zu Webmentions ;-))) Hab es halt probiert, kann es aber nicht selbst testen, weil das "System" immer weiß, dass ich es selbst bin. Im Prinzip geht es darum, alle "mentions" unter dem Blog zusammenzuführen, also wenn jemenad den Post in einem anderen Post bei sonstwo erwähnt, dann müßte das theoretisch in meinem Blog aufscheinen... Ich wollte auch nicht soooo viel Zeit aufwenden und nun schau ich erst einmal, was passiert. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Petra, ich stehe auch immer auf Kriegsfuss mit der Technik und dem ganzen WirrWarr am PC oder überhaupt online. Man verbringt sooo viel Zeit damit, obwohl man nur kurz was schreiben wollte...Aber so ist es nunmal in der heutigen Zeit. Das ein Kirschbaumzweig genau an Weihnachten geblüht hat ist doch toll. Ich wünsche dir nun ein wunderschönes Wochenende und schicke liebe Grüße aus Köln Marion

    AntwortenLöschen
  4. Guten Tag Marion, ja, auch ich verbringe etliche Stunden mit der technik da ich irgendwie aus Blogger das Maximale rausholen will. Ich hatte mal überlegt, auf WP umzusteigen, habe es sogar versucht und mir dann gesagt: Nö, das muss net mehr sein... In Köln geht doch nun bald die Post ab, oder? Fasching ruft! Hab ein schönes Wochenende, viele Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt mußte ich gucken, die Vorstadtweiber kenne ich gar nicht, ich guck so wenig fern. Aber ich meine Frauen sprechen wirklich auf reiche Männer an, sofern der reiche Mann die arme Frau auch will und das ist in den wenigsten Fällen so. Es sei denn sie ist attraktiv, jung und willig. :-)))

    Dass Müll in anderen Ländern entsorgt wird, das habe ich mal in der Zeitung gelesen, in der Regel nach China. Da wird Geld von DEutschland bezahlt, wenn die den Müll aufnehmen.

    So ist das. Nun denn
    wünsche ich dir ein schönes Wochende.

    Wir können alle etwas tun, damit es nicht soviel Müll gibt. Aber da ist eine andere Sache, die, die am meisten nach dem Umweltschutz schreien, machen am meisten Müll und Dreck.
    Lieben Gruß Eva
    Ich wünsche schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, die Vorstadtweiber laufen im ARD, dort "hinkt" man aber mit den Serien hinterher. Das ist keine ausdrückliche Empfehlung ;-))))
      ich bin so "brav" und trenne und fahre auch extra zur MA 48 wegen jeder Sparbirne, Batterie und sonst was. Und dann sehe ich Menschen unter schrecklichen bedingungen in unserem Müll wühlen! geht`s noch...! LG Petra

      Löschen
  6. Liebe Petra,

    vielen Dank für deinen besuch auf meinen Blog.
    Das mit der Blogpause kenne ich auch, hatte lange keine richtige Lust, etwas zu schreiben, dieses Jahr möchte ich das ädern.
    Das du wieder mit dem Malen anfangen willst finde ich gut, man soll sich sein Hobby nicht durch Besserwisserei vermiesen lassen. Mach es so, wie es dir gefällt. Was andere dazu sagen ist nicht so wichtig, hauptsache, dir geht es dabei gut.
    Mein einziger Vorsatz lautet für dieses Jahr, mehr an mich zu denken, Dinge zu machen, wo ich Freude dran habe.

    In diesem Sinne, liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Malzeugs habe ich schon mal wieder ausgepackt...Schon ma erste gute Voraussetzungen für erfolgreichen Vorsatz...Ich danke Dir herzlichst für Deinen Kommentar, liebe Grüße Petra

      Löschen
  7. Mir geht es wie einigen hier. Ich wusste auch nicht, dass wir so viel Plastikmüll exportieren. Was mir aber immer wieder auffällt, wieviel inzwischen abgepackt in Plastik daliegt und es manchmal auch gar nicht anders zu haben ist. Und wenn etwas verpackt wird, und man darumm bittet, das eine oder andere wegzulassen, muss ich mir sagen lassen:" Nee das geht nicht. Das machen wir immer so!" oder "Nee das geht nicht. Das ist so einfacher!". Ich verstehe es nicht.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt absolut. Im vergangenen Jahr gab es den Kuchen noch in Papier verpackt, jetzt in Plastikschalen. Ich find`s ja schön bequem, weiß aber nicht, ob diese Plastik recyclingfähig ist... Eigentlich müßten wir, die Verbraucher, jetzt stets darauf achten...Aber wer kennt sich aus?
      Danke schön für Deinen Kommentar, hab ein schönes Wochenende, Petra

      Löschen
  8. Moin Petra,
    ich finde den Plastikmüll auch ganz furchtbar und das obwohl es schon alternativen gibt. Tja wir sind schon der größte Feind unser Welt.
    Meiner NähMa geht es wieder gut.
    Schönen Sonntag Dir und ich bin auf deine ersten Bilder dieses Jahr gespannt.
    LG Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Betty, schön, dass sich das problemo mit NäMa erledigt hat! Auf meine ersten Bilder bin ich auch gespannt ;-)))))) Schönes Wochenende noch, liebe Grüße, Petra

      Löschen
  9. Liebe Petra, die Verpackungen sind der totale Schrott. Warum muss alles doppelt und dreifach eingepackt sein. Ich bin schon sehr froh, das die Plastiktüten Geld kosten und man darauf verzichtet. Dir ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia Viel Freude beim malen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia, ja, auch bei uns kosten Plastiktüten. Mittlerweile gibt es eigentlich nur noch die kostenpflichtigen "Mehrwegtaschen" im Supermarkt. Bei mir halten die ewig! Schönes Wochenende noch, liebe Grüße Petra

      Löschen
  10. Schön zu hören, dass ein Zweig geblüht hat.
    Hoffentlich findest du die Freude am Malen wieder.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja sonst nicht so für Brauchtum und natürlich nicht abergläubisch... Hat Spaß gemacht, werde in diesem Jahr einen weiteren Versuch starten. Schönes Wochenende noch, liebe Grüße Petra

      Löschen
  11. Auch ich war schockiert von der schlechten Nachricht über unseren Plastikmüll. Ich selbst bin eine penible Müllsortiererin und höre, dass manches einfach in anderen Ländern „verschwindet“. So kann es nicht weitergehen, ich finde, die Verwendung von Plastik muss schon reduziert werden.
    Es freut mich, dass du wieder mit dem Malen beginnst! Es wird dir schöne Stunden bereiten - auch ohne oder gerade ohne „diese“ Lehrerin. Reinmalen sollte sie nicht, ohne vorher zu fragen! Ich wünsche dir viel Spaß und grüße herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, sorry, meine Antwort auf Deinen Kommentar ist ein bisserl nach unten gerutscht... LG Petra

      Löschen
  12. Gerade beim Malen sollte der eigene Stil zur Geltung kommen, da sind Stimmung und Inspiration vom eigenen inneren Befinden ganz wichtig und sollten nicht durch dritte beeinflusst werden.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia, ich freue mich wieder von Dir zu hören. Danke. Wenn man eine Malreise bucht, weiss man nie so richtig, ob das Ganze eher inspirierend abläuft oder schulmäßig... Eigentlich machen mir Malreisen Spaß: Gleichgesinnte, schöne Gegenden, alles ist organisiert... Na ja, der Vorsatz ist gefasst. Hab eine schöne Woche, liebe Grüße Petra

      Löschen
  13. Liebe Ingrid, offenbar sind die Mülltrenner und Plastikmüll-Verweigerer in der Minderheit...leider. Hab eine schöne Woche, bis zum nächsten Mal, liebe Grüsse Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    wie immer bin ich spät dran, weil ich mir einige Lieblingsbeiträge aus der Samstagsplauschrunde immer für die Woche aufhebe, um da auch was schönes zum Lesen zu haben.
    Zu 1. Glück kann ich dir nur wünschen, dass es in diesem Jahr bei dir Dauergast sein möge.
    5. Webmentions klingt interessant. Nur habe ich davon überhaupt keine Ahnung. Befassen werde ich mich wohl aber mal damit. Wahrscheinlich muss ich dann aber meinen Blog umrüsten, damit das überhaupt geht. Mal sehen.
    Aber damit befasse ich mich ein Andermal.
    Für heute stehen erst einmal Bewerbungen auf dem Plan, damit hier etwas voran geht.
    Liebe Grüße und hab eine schöne Woche
    die Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mira, schön, dass Du wieder voneischaust. Danke. Ich habe verstanden, dass Du auf der Suche bist... nach einem Job oder Ähnlichem? Wie auch immer, ich drücke Dir die Daumen. Hab eine schöne und erfolgreiche Woche, liebe Grüße, Petra

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar! Er wird von mir rasch frei geschaltet.